19 Aralık 2009 Cumartesi

Microsoft Dynamics für den Öffentlichen Dienst


Alles für eine bürgernahe und kosteneffiziente Verwaltung: Branchenlösungen von Microsoft Dynamics für den Öffentlichen Dienst


Der öffentliche Dienst soll Dienstleistungen für Bürger und Wirtschaft kompetent, schnell und zuverlässig erbringen. In den vergangenen Jahren haben Softwarelösungen auch in Ämtern, Behörden und Einrichtungen der öffentlichen Hand das Arbeiten revolutioniert. Wie Sie von den neuen Möglichkeiten profitieren und die EU-Dienstleistungsrichtlinie (Umsetzung bis Ende 2009) optimal in Ihre Verwaltungsabläufe integrieren, erfahren Sie hier auf unseren Webseiten für den öffentlichen Dienst. Außerdem finden Sie praxisorientierte Informationen über Trends, neue technologische Entwicklungen sowie Branchenlösungen von Microsoft Dynamics-Partnern.

Die Branchenlösungen für den öffentlichen Dienst erfüllen die spezifischen Anforderungen von Verwaltungen in Bund, Ländern und Kommunen sowie in Bildung und Justiz. Unsere Microsoft Dynamics-Partner bringen zudem dezidiertes Branchenwissen in Ihr IT-Projekt ein.

Im Fokus
Bundeseinheitliche Servicenummer: Amtliche Serviceorientierung für Bürger
Mit der Einführung der zentralen Behörden-Rufnummer 115 werden „Behördengänge“ für Bürger deutlich komfortabler, da Anfragen an verschiedene Verwaltungseinrichtungen nun mit einem einfachen Anruf erledigt werden können. Auf Seiten der Verwaltung sorgt die bundeseinheitliche Telefonnummer 115 für mehr Bürger- und Serviceorientierung, gleichzeitig sollen intern Effizienz und Transparenz steigen. Vorbild ist die Stadt New York, in der verschiedene Behörden unter der Telefonnummer 311 rund um die Uhr erreichbar sind.

Certified for Microsoft Dynamics – INFOMA Software Consulting GmbH
Die INFOMA Software Consulting GmbH ist führender Anbieter von Branchenlösungen und Dienstleistungen für kommunale Verwaltungen und öffentliche Einrichtungen. Mit der modular aufgebauten Systemsoftware newsystem kommunal stellt INFOMA eine einzigartige integrierte Komplettlösung für die klassische Kameralistik und das neue kommunale Finanzwesen zur Verfügung.

Der moderne Verwaltungsarbeitsplatz
Das Konzept des modernen Verwaltungsarbeitsplatzes kann einen Beitrag zu einer grundlegenden und nachhaltigen Modernisierung im öffentlichen Dienst leisten. Das Ziel ist eine durchgängig integrierte Lösung, um Menschen, Prozesse und Inhalte optimal zu vernetzen.

Der öffentliche Dienst in Deutschland: eine Bestandsaufnahme
Die E-Government-Strategien, vor allem im Zuge der Deutschland Online-Initiative, haben in den letzten Jahren große Fortschritte mit sich gebracht – z. B. beim Aufbau von kommunalen Portalen, der Bereitstellung von webbasierten Dienstleistungen und der Integration von Fachverfahren und elektronischer Vorgangsbearbeitung. Doch längst nicht alle Möglichkeiten wurden bislang ausgeschöpft: Der Umgang mit der öffentlichen Verwaltung wird von vielen Einwohnern und Unternehmen noch immer als schwierig wahrgenommen – ein Resultat der meist komplexen Strukturen und wenig transparenten Abläufe in Behörden und Ämtern. Hier besteht weiterhin Handlungsbedarf. Auch die Interaktion mit ausländischen Unternehmen und Bürgern, die durch das Zusammenwachsen der europäischen Länder immer wichtiger wird, soll künftig einfacher werden.

Einen wichtigen Meilenstein markiert die EU-Dienstleistungsrichtlinie vom 12.12.2006, die bis Ende 2009 umgesetzt werden muss, um den Bürokratieabbau auf länder- und zwischenstaatlicher Ebene zu fördern. Die EU-DLR fordert die Schaffung eines Einheitlichen Ansprechpartners (EAP) und die Möglichkeit umfassender elektronischer Verfahrensabwicklung. Diese Anforderungen können im föderalen Deutschland jedoch nur erfüllt werden, wenn die Systeme aller beteiligten Stellen miteinander vernetzt werden. Handlungsbedarf besteht derzeit vor allem im Hinblick auf die vielfach veralteten IT-Systeme, die bei der öffentlichen Verwaltung im Einsatz sind. Für die meist organisch gewachsenen, heterogenen und wenig integrierten Systeme müssen Schnittstellen geschaffen oder kostengünstige neue Lösungen gefunden werden.

Die gegenwärtige wirtschaftliche Lage hat zudem zu einer angespannteren Haushaltslage der öffentlichen Hand geführt. Umso wichtiger ist es jetzt, dass alle Möglichkeiten genutzt werden, um die Zusammenarbeit im öffentlichen Dienst zu vereinfachen und die internen Prozesskosten im gesamten Verwaltungsapparat auf Ebene von Bund, Ländern und Kommunen zu reduzieren.

Neue Wege für den öffentlichen Dienst: ein Fall für Microsoft Dynamics Mit den Reformbestrebungen zur Modernisierung des öffentlichen Diensts gehen grundlegende Veränderungen bei Ämtern und Behörden einher. Die Ziele: weg von überflüssiger Bürokratie, hin zu einer modernen, bürgernahen Verwaltung. Den nächsten wichtigen Schritt auf dem Weg dorthin gibt die neue EU-Dienstleistungsrichtlinie vor, indem die öffentlichen Stellen untereinander vernetzt, Strukturen vereinfacht und Prozesse nachhaltig optimiert werden.

Mit einer IT-Infrastruktur, die bestehende und neue Verwaltungsabläufe optimal unterstützt und bewährte Fachverfahren und Lösungen ohne zusätzlichen Aufwand einbindet, können die öffentlichen Verwaltungen effektiver und effizienter werden. Flexible und kostengünstige Softwaresysteme schaffen die Grundlage, auf der die öffentliche Verwaltung die anstehenden Veränderungen umsetzen kann – auch und gerade bei knappen Etats.

Die Branchenlösungen von Microsoft Dynamics für den öffentlichen Dienst liefern hierzu neue Technologien, spezifische Funktionalitäten für die verschiedenen Stellen im öffentlichen Dienst und eine flexible Softwareinfrastruktur, mit der eine kostengünstige elektronische Vernetzung umgesetzt werden kann. Daneben bietet Microsoft Dynamics mit der nahtlosen Integration in die Microsoft-Plattform eine ganze Reihe weiterer Vorteile:
  • Lückenlose Speicherung von Verfahren und Vorgangsdaten sowie Informationen zu Bürgern, Unternehmen, Steuerdetails, Bezügen und Leistungen in einer zentralen Datenbank mit umfassenden Sicherheitsfunktionen und innovativen Mechanismen für den Datenschutz
  • Citizen Relationship Management (in Anlehnung an Customer Relationship Management, CRM) für eine kontinuierliche Erfassung und einfache Aufbereitung von Daten zur richtigen Zeit am richtigen Ort – für schnellere Auskünfte an Bürger und Unternehmen und eine bessere Kooperation auf beiden Seiten
  • Transparentes Finanzmanagement, um die Aufwendungen öffentlicher Mittel besser nachzuvollziehen, und Funktionen für Budgetierung und Controlling, doppisches Finanzwesen, Kameralistik sowie Berechnung von Abgaben, Gebühren und Beiträgen
  • Fortschrittliche Dokumentenverwaltung (z. B. für Anträge, Bescheide, Aufforderungen zur Einreichung von Belegen) mit SharePoint-Technologien
  • Lückenlose Steuerung der internen Prozesse und Fachverfahren mit Workflows, z. B. mit der Windows Workflow Foundation, um Kosten zu sparen und den Bürokratieabbau voranzutreiben
  • Vereinfachung der Abwicklung von Vorgängen (Anfragen, Anträgen) und Weiterleitung an die zuständigen Stellen im Sinne der EU-DLR, z. B. über automatisierten Datenaustausch mit Drittsystemen via EDI (Electronic Data Interchange)
  • Durchgängige Vernetzung der öffentlichen Stellen und durchgängige Prozessintegration mit Webservices und einer serviceorientierten Architektur (SOA)
  • Anbindung bereits bestehender Fachverfahren und Anwendungen mithilfe einer zuverlässigen Schnittstellen- und Integrationsplattform, z. B. Microsoft BizTalk Server
  • Innovative Lösungen für das Web, z. B. Onlineportale, sowie Technologien für Zusammenarbeit und Kommunikation, z. B. mit Windows SharePoint Services
  • Technologien für die Integration von Kommunikationskanälen, z. B. von E-Mail, Fax und Telefon über den Internet-Auftritt mit Self-Service-Angeboten (z. B. Formular-Download) bis hin zur persönlichen Beratung. So kann jeder Bürger bzw. jedes Unternehmen sein bevorzugtes Kommunikationsmedium mit einer öffentlichen Stelle wählen, und dennoch laufen alle Informationen in einem zentralen System zusammen.
  • Skalierbarkeit und Flexibilität für künftige Anforderungen

www.pargesoft.com Microsoft Dynamics Global Partner

BUMERANG

Follow by Email